Die Stadt Augsburg plant, den Königsplatz und Augsburg-Boulevard zum nachhaltigen Ausbau des ÖPNV-Netzes und zur besseren Verknüpfung des urbanen und regionalen Nahverkehrs auszubauen. Als „Mobilitätsdrehschreibe Augsburg“ wird der Bebauungsplan 500 von der Stadtverwaltung Augsburg bezeichnet, da der heutige Straßenbahnknotenpunkt am Königsplatz in seiner bestehenden Funktion den städtischen Anforderungen nicht mehr gerecht werden kann. Da dieser aber für die innerstädtische Verkehrsabwicklung eine enorme Wichtigkeit besitzt, soll mit einer Umgestaltung aus funktionaler und stadtgestalterischer Sicht die Umgestaltung Hauptbestandteil des B-Plans sein.
Die Verkehrsführung in der Schaezlerstraße wird grundlegend verändert, der Energieversorger LEW möchte mit der Stellungnahme zur Verkehrsumlegung und Verkehrsflusssimulation die verkehrliche Wirkung des anstehenden Projektes nachgewiesen haben. VTT Planungsbüro erarbeitet aktuell das Projekt.