Mit unserem Kooperatungspartner Integrierte Verkehrsplanung Dietrich Stempel bieten wir Ihnen Beratungen und Konzepte für die Vorbereitung und Einführung Ihres Bürgerbusses an.

Die Situation des Öffentlichen Nahverkehrs auf dem Land ist insbesondere für Seniorinnen und Senioren und eine insgesamt älter werdende Gesellschaft unzureichend. Die meisten vorhandenen Linienbusse verkehren fast ausschließlich für den Schülerbedarf. Einen regelmäßigen, ganzjährigen Taktverkehr können nur die wenigsten Ämter organisieren und finanzieren.
Die Lösung für die mangelhafte Infrastruktur kann der Bürgerbus sein. Ein eigens gegründeter Bürgerbusverein organisiert den Fahrbetrieb mit einem 9-sitzigen Kleinbus, der von ehrenamtlichen Fahrerinnen und Fahrern gefahren wird. Dadurch belaufen sich die Betriebskosten lediglich auf 10% und seine Anschaffungskosten auf 20% eines Linienbusses.

Erfahrungen aus anderen Bundesländern zeigen, dass dort ein wesentlicher Beitrag zur Daseinsvorsorge im ländlichen Raum geleistet wird. Bürgerbusvereine werden mit großem Engagement der Menschen vor Ort getragen.
Vorraussetzung für einen erfolgreichen Bürgerbus-Betrieb sind:
– ehrenamtliches Engagement der Bürgerinnen und Bürger vor Ort
– der gemeinsame verkehrspolitische Wille innerhalb einer Gemeinde
– eine umfangreiche Information der Menschen vor Ort über die Chancen
und Realisierungsbedingungen des Bürgerbusses
– Erstellen einer professionellen Machbarkeitsstudie als Starthilfe für
den Bürgerbusverein und die Mittelbeantragungen

Weitere Informationen erhalten Sie gern auf Anfrage, senden Sie eine mail an:

Dietrich Stempel
Ronald Mehling

Im unteren Menübereich „Download“ finden Sie diese Seite als PDF!

Eine integrierte Planung für Ihre Anwendung: Der Bürgerbus